Ablufthauben

Was bedeutet Dunstabzugshaube Abluft?

Stellt man bei einer Dunstabzugshaube Abluft ein, saugt sie den Dunst, welcher in der Küche vor allem beim Kochen entsteht mithilfe eines Motors an und befördert ihn über ein Rohr durch ein Loch in der Hauswand ins Freie. Ein Fettfilter sorgt dafür, dass keine Fettpartikel in die Umwelt gelangen aber gleichzeitig die unerwünschten Gerüche und Dämpfe abgesaugt werden.

Der Vorteil von Dunstabzugshauben mit Abluft Funktion ist ihre hohe Effizienz bei der Beseitigung von Gerüchen und Dämpfen im Gegensatz zu Dunstabzugshauben mit lediglich einer Umluft Funktion. Hinzu kommt, dass die Abluft Funktion wesentlich leiser ist als die Umluft Funktion und keine laufenden Kosten für Geruchsfilter entstehen.

Sollte man jedoch kein vorgefertigtes Abzugsloch in der Wand vorfinden, bedeutet die Installation einer Dunstabzugshaube Abluft viel Aufwand. Ein Durchbruch durch die Außenwand oder zu einem stillgelegten Schornstein ist dazu notwendig, sollte jedoch ausschließlich von Experten durchgeführt werden. Zudem besteht im Fall keines vorgefertigten Abzugslochs in Wohnungen mit Öl -, Gas-, Kohleöfen oder Kamin eine Genehmigungspflicht für Dunstabzugshauben. Ein Schornsteinfeger muss überprüfen, ob genügend frisch Luft bei Betrieb der Dunstabzugshaube Abluft nachströmen kann und somit keine tödlichen Abgase aufgrund eines entstehenden Unterdrucks in die Wohnung gelangen können.

Vorteile

Eine Dunstabzugshaube Abluft beseitigt Dunst, Gerüche und Fett besser als im Umluft Betrieb
Eine Dunstabzugshaube Abluft ist in der Regel wesentlich leiser als im Umluft Betrieb
Es entstehen keine laufende Kosten für Geruchsfilter

Nachteile

Ein aufwendiger Wanddurchbruch ist notwendig
In Einzelfällen besteht Genehmigungspflicht